​Werder Bremen muss in der kommenden Saison aller Voraussicht nach auf Mittelfeldmotor Thomas Delaney verzichten. Der dänische Nationalspieler ist sich mit Borussia Dortmund einig und reiste am Donnerstag in den Ruhrpott, um seinen Vertrag beim BVB zu unterzeichnen. Auch wenn der Deal bislang noch nicht offiziell verkündet wurde, hat Werder-Sportchef Frank Baumann bereits für Ersatz gesorgt.


Wie der 42-Jährige bereits am Mittwoch durchblicken ließ, wird Delaney den ​SV Werder aller Voraussicht nach verlassen und in der neuen Saison in schwarz-gelb auflaufen. "Es ist wieder Bewegung in den Verhandlungen. Wir sind auf einem guten Weg, eine für alle Seiten passende Lösung zu finden", erklärte der Werder-Sportchef gegenüber der DeichStube. Diese Lösung heißt aller Voraussicht nach ​Borussia Dortmund. Dorthin ist der 26-jährige Däne am Donnerstag von der Nationalmannschaft aus hingeflogen, um seine Unterschrift unter einen Vierjahresvertrag zu setzen. Als Ablöse steht eine Summe in Höhe von etwa 20 Millionen Euro im Raum. Auch wenn der unmittelbar bevorstehende Abschied eines Leistungsträgers sicher eine Schwächung für die Bremer darstellt, hat Baumann bereits für Ersatz gesorgt.


SV Werder Bremen v Hertha BSC - Bundesliga

Wechselt von der Weser in den Ruhrpott: Dänemarks Mittelfeldstratege Thomas Delaney



"Für diesen Fall sind wir vorbereitet. Dann werden wir noch zwei neue Spieler fürs Mittelfeld holen." Neben Delaney verlieren die Werderaner auch Kapitän Zlatko Junuzovic (wechselt zu RB Salzburg) sowie Jerome Gondorf, der zum SC Freiburg wechselt. Wie die DeichStube berichtet, sollen die Bremer sich mit den zwei neuen Mittelfeldspielern bereits einig sein. Die Transfers könnten somit aller Voraussicht nach schon in Kürze nach dem Delaney-Deal verkündet werden.