​Michy Bathuayi eroberte bei seiner Leihe an ​Borussia Dortmund in der vergangenen Rückrunde die Herzen der Borussen-Fans. Am 30. Spieltag zog sich der belgische Nationalspieler jedoch eine Sprunggelenksverletzung zu und drohte sogar für die Weltmeisterschaft auszufallen. Beim Testspiel gegen Ägypten meldete sich der Angreifer nun jedoch wieder fit und zeigte sich im Anschluss überglücklich.


Ausgerechnet in der Partie gegen den Erzrivalen aus Schalke zog sich der Belgier einen Bänderriss im Sprunggelenk zu und musste seitdem pausieren. Ob der 24-Jährige auch in der kommenden Saison für die Schwarz-gelben auf Torejagd gehen wird, oder ob er wieder zurück zu seinem Stammverein FC Chelsea geht, ist noch unklar. Als wahrscheinlicher gilt aktuell jedoch eine Rückkehr in die Premier League.


Da seine Verletzung vollständig auskuriert ist, können sich zumindest alle Anhänger der ​belgischen Nationalmannschaft auf ihren Stürmer bei der Weltmeisterschaft freuen. Bei dem 3:0-Testspielsieg gegen WM-Teilnehmer Ägypten gelang dem Shootingstar zwar kein Treffer, bei seinem 45-minütigen Einsatz machte er dennoch eine gute Figur.

So zog er nach der Partie via Twitter auch ein äußerst positives Fazit und zeigte seine große Liebe zu dem Fußball: "Ich bin so glücklich, wieder zurück zu sein. Ich habe den Fußball so sehr vermisst." Dem 15-fachen Nationalspieler und seinen Mannschaftskollegen wird in Russland viel zugetraut. Die goldene Generation um Chelsea-Star Eden Hazard konnte sich bereits bei der WM vor vier Jahren bis ins Viertelfinale spielen.