​​Borussia Dortmund hat offenbar den dritten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Medienberichten zufolge steht Thomas Delaney unmittelbar vor einer Unterschrift beim BVB. Demnach kassiert der ​SV Werder Bremen 20 Millionen Euro Ablöse für den zentralen Mittelfeldspieler, der bei den Schwarz-Gelben einen Vertrag bis 2022 erhält.


Seit geraumer Zeit wurde Borussia Dortmund mit dem dänischen Nationalspieler in Verbindung gebracht. Dem Vernehmen nach forderte Werder Bremen ursprünglich 25 Millionen Euro Ablöse für Delaney. Einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge haben sich die beiden Klubs nun auf eine Ablöse von 20 Millionen Euro geeinigt. Damit wäre der 26-Jährige nach Diego (27 Millionen Euro zu ​Juventus Turin) der zweitteuerste Abgang der Norddeutschen. 

Dem Boulevardblatt zufolge reist Delaney am Donnerstagvormittag von der Nationalmannschaft ab, um in Dortmund seinen bis Ende Juni 2022 datierten Vertrag zu unterschreiben. Denkbar ist daher, dass der BVB den Transfer im Laufe des Tages noch offiziell bekanntgeben wird. Nach Marwin Hitz (FC Augsburg) und Marius Wolf (Eintracht Frankfurt) wäre Delaney der dritte Neuzugang der Borussen. 


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Seit Januar 2017 lief der zentrale Mittelfeldspieler für Werder Bremen auf. Zwei Millionen Euro Ablöse bezahlten die Grün-Weißen für den dänischen Nationalspieler an den FC Kopenhagen. An der Weser zählte der 26-Jährige zu den wichtigsten Leistungsträgern. Für die Norddeutschen bestritt der Linksfuß 49 Pflichtspiele, in denen er sieben Treffer erzielte und sieben weitere vorbereitete.


Werder-Sportchef Frank Baumann bestätigte bereits der Deichstube am Mittwoch, dass "wieder Bewegung in den Verhandlungen" besteht und e "eine für alle Seiten passende Lösung" naht. Dies ist scheinbar nun erfolgt. Zwischen Delaney und dem BVB bestand hingegen seit einer Woche schon eine ​Einigung.