​In der vergangenen Woche ist Zinedine Zidane überraschend als Trainer von ​Real Madrid zurückgetreten. Nur wenige Tage nach dem dritten Gewinn der UEFA Champions League gab der Coach sein Ausscheiden bekannt. Nun könnte erneut eine Klub-Ikone das Amt bei den Madrilenen übernehmen. 


Nach Informationen der spanischen AS ist die Klub-Legende Fernando Hierro ein Kandidat in der spanischen Hauptstadt. Außerdem in der Auswahl um den Job beim spanischen Topklub sind die beiden Spanier Guti, der aktuell als Trainer im Nachwuchs der Madrider arbeitet, und José Miguel González, Ex-Trainer vom FC Malaga. 

Der 50-jährige Hierro war in der Saison 2015/2016 als Co-Trainer des früheren Madrid-Trainers Carlo Ancelotti aktiv und kennt somit bereits einige der Spieler aus dem Team der Königlichen. Hierro spielte zwischen 1989 und 2003 für Real Madrid und war ein gefürchteter Innenverteidiger. Das lag nicht nur an seiner Robustheit. In 460 Ligaspielen traf der Rechtsfuß 103-mal. Bis heute gibt es keinen Abwehrspieler, der diese Quote auch nur Ansatzweise toppen konnte. 


Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Zuvor sollen sich die Verantwortlichen von Real Madrid um die Dienste des deutschen Bundestrainers Joachim Löw und Mauricio Pochettino von Tottenham Hotspur gekümmert haben. Beide sagten jedoch ab und wollen ihren Arbeitgeber in diesem Jahr nicht wechseln.