​Die AS Rom schlägt weiter auf dem Transfermarkt zu. Nach den Transfers von Ivan Marcano und Ante Coric konnten die Hauptstädter den nächsten Deal unter Dach und Fach bringen. Bryan Cristante wechselt für bis zu 30 Millionen Euro von Atalanta Bergamo zum letztjährigen Tabellendritten der Serie A und unterschreibt einen Vertrag bis 2023, wie der Klub am Freitag bekannt gab.


In Bergamo war der 23-Jährige in der abgelaufenen Saison einer der großen Shootingstars und erzielte als zentraler Mittelfeldspieler starke neun Saisontreffer. Cristante wurde in der Jugend des AC Mailand ausgebildet, wechselte jedoch früh nach Portugal zu Benfica Lissabon. Doch beim portugiesischen Top-Klub gelang dem Italiener der Durchbruch nicht - es folgten Leihen in seine Heimat zum US Palermo und Delfino Pescara.


Im Januar 2017 meldete sich dann Atalanta Bergamo wegen eines Leihgeschäfts. Bei den Norditalienern startete Cristante schließlich richtig durch, so dass er auch für die italienische Nationalmannschaft ein Thema wurde und von Atalanta fest verpflichtet wurde.


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Nun sicherte sich die AS Rom den talentierten Mittelfeldspieler - ebenfalls zunächst per Leihe, es wird eine Leihgebühr über fünf Millionen Euro fällig. Im kommenden Saison greift dann eine verpflichtende Kaufklausel, die inklusive Boni 25 Millionen Euro beträgt. Insgesamt würde der Neuzugang dann knapp 30 Millionen Euro kosten.