Barças Ersatztorwart Jasper Cillessen hat sich zurückhaltend zu möglichen Interessenten aus der Premier League geäußert. Der niederländische Nationalkeeper bezeichnete Arsenal und Liverpool zwar als große Klubs, verwies aber auf seinen laufenden Vertrag. Die Entscheidung über seine Zukunft liege bei Barça.


Im Stadion von Juventus Turin trafen sich am Montagabend die Enttäuschten zum Test: Italien trennte sich in einer sehenswerten Partie mit 1:1-Unentschieden gegen die Niederlande. Im Oranje-Tor stand mit Jasper Cillessen die Nummer zwei des ​FC Barcelona. Der 29-jährige Schlussmann wechselte im Sommer 2016 von Ajax zu den Katalanen, kommt dort hinter Marc-André ter Stegen aber meist nur im spanischen Pokal zum Einsatz.


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Cillessen besitzt bei den Katalanen noch einen Vertrag bis 2021 - seine Chancen auf Spielzeit dürften in Barcelona aber auch im kommenden Jahr gering sein. Im Interview mit FoxSports NL äußerte sich der Keeper nach der Testpartie gegen die "Squadra Azzurra" zu seiner Zukunft. Aus der ​Premier League sollen der ​FC Arsenal​Chelsea und auch  ​Liverpool ​an den Diensten des 29-Jährigen interessiert sein. "Ich habe meinen Vertrag ganz bewusst unterschrieben. Wenn Barcelona sagt, wir behalten dich, dann akzeptiere ich das", versicherte Cillessen. Es sei die Entscheidung des Klubs, ob man weiter mit ihm plane.

"Das einzige was ich weiß ist, dass Barcelona mich nicht abgeben will", so der niederländische Nationaltorhüter, der allerdings auch sagte: "Arsenal und Liverpool sind interessante Vereine". Ein Abgang erscheint daher nur möglich, wenn die Premier-League-Größen im Werben um Cillessen ernst machen und eine entsprechende Ablöse bieten. 13 Millionen Euro zahlte Barça vor zwei Jahren für den Keeper.

Barcelona v Deportivo Alaves - La Liga

Jasper Cillessen (r.) muss bei Barça Stammkeeper Marc-André ter Stegen (l.) den Vorzug lassen



In England hätte er dann wohl weitaus größere Chancen auf einen Stammplatz zwischen den Pfosten. Über seine Situation in Barcelona meinte er nur: "Die Spiele, die ich gemacht habe, sind gut gelaufen." An ter Stegen ist dennoch kein Vorbeikommen. Das weiß auch Cillessen, der die ​deutsche Nummer zwei zuletzt neben David de Gea als besten Keeper der Welt bezeichnete.