​Es war die größte Überraschung am Montag. Joachim Löw nominierte seinen Kader für die Weltmeisterschaft in Russland und strich dabei Leroy Sane von der Liste. Das sorgte natürlich für Diskussionen. An diesen möchte sich der deutsche Nationalspieler aber nicht beteiligen und reagierte nun gelassen auf Twitter. 


Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Neben Sane wurden zudem auch Bernd Leno, Jonathan Tah und Nils Petersen nicht für die WM im Sommer nominiert. Der Spieler von​ Manchester City äußerte sich knapp 24 Stunden später zu der Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw: "Danke euch allen für die aufmunternden Nachrichten gestern und heute. Klar bin ich enttäuscht darüber, dass ich nicht bei der WM dabei bin", postete Sané. "Ich muss diese Entscheidung aber akzeptieren und werde alles dafür tun, noch stärker zurückzukommen. Dem DFB-Team wünsche ich trotzdem viel Erfolg in Russland." Und wie groß der Erfolg aussehen soll, weiß Leroy Sane schon: "Holt euch den Titel!" 

Starke Worte eines Spielers, dessen Traum vor wenigen Stunden geplatzt ist. Für Manchester City hatte er in der abgelaufenen Saison in 49 Pflichtspielen 14 Tore erzielt und 19 Treffer vorbereitet. Der ehemalige Spieler des ​FC Schalke 04 lieferte damit eine ordentliche Bewerbung ab, die am Ende nicht berücksichtigt worden ist.