Die belgische Nationalmannschaft reist vorerst mit 24 Spielen zur Weltmeisterschaft nach Russland. Dabei steht der Einsatz von Abwehrchef Vincent Kompany weiterhin auf der Kippe. Als Back-up für den angeschlagenen Innenverteidiger wird auch Laurent Ciman mit nach Russland reisen.


Kompany laboriert derzeit noch an einer Leistenverletzung. Da der 32-Jährige sowohl bei seinem Verein ​Manchester City, als auch in der Nationalelf ein echter Leader ist, will Nationaltrainer Roberto Martinez alle Möglichkeiten ausschöpfen und abwarten, ob der robuste Defensivspieler wieder rechtzeitig fit wird.


Am 17. Juni will der 44-jährige Fußballlehrer eine endgültige Entscheidung treffen, ob er in Russland auf den 77-fachen Nationalspieler setzt. Bis dahin will er seinem Führungsspieler jede Möglichkeit geben, wieder fit zu werden. "Dies ist nicht nur ein internationales Spiel oder ein Wettbewerb. Das ist die Weltmeisterschaft. Vinnie ist schon wieder bereit der Mannschaft zu helfen", wird Martinez von hln.be zitiert.

Die FIFA-Regularien lassen zu, dass jede Nation einen angeschlagenen Spieler bis zu 24 Stunden vor dem ersten Anpfiff bei der WM durch einen fitten Spieler ersetzen darf. Zwar verfügt auch Ersatzmann Ciman mit seinen 32 Jahren über jede Menge Erfahrung, der Routinier wird mit seinem Verein Los Angeles FC in der US-amerikanischen Profiliga MLS jedoch nicht regelmäßig auf Topniveau gefordert.