London, Manchester, Barcelona oder Turin? Ajax-Juwel Matthijs de Ligt kann sich aussuchen, wo er den nächsten Karriereschritt machen möchte. Der 18-jährige Innenverteidiger wird von halb Europa gejagt - auch von den Bayern und dem BVB. Zuletzt soll er das Barça-Gelände begutachtet haben, nun war er beim italienischen Abonnement-Meister zu Gast.


​Mit Matthijs de Ligt wird eines der heißesten Transfer-Eisen des Sommers nicht in Russland zu bewundern sein. Der Wert des Innenverteidiger-Teenies von Ajax Amsterdam ist aber auch schon ohne die große Bühne beim WM-Turnier nach oben geschossen. Belief sich sein Marktwert im vergangenen Sommer noch auf fünf Millionen Euro, soll der 18-Jährige laut transfermarkt.de nun bereits 25 Millionen Euro wert sein.

Schon einige Monate zuvor, im März 2017, gab de Ligt sein Debüt für die niederländische A-Nationalmannschaft - als jüngster Spieler der Elftal seit 1931. Fünf Monate später verlängerte das Ajax-Eigengewächs seinen Vertrag langfristig bis 2021, mit der Option auf eine weitere Saison. Es folgten Rekorde als jüngster Kapitän der Ajax-Geschichte, zweitjüngster Torschütze des holländischen Traditionsklubs und schon im Mai zuvor jüngster Spieler in einem europäischen Klubfinale. Damals musste sich Ajax im Endspiel der Europa League Manchester United geschlagen geben.

Ajax v Manchester United - UEFA Europa League Final

De Ligt (o., gegen Manchester Uniteds Marcus Rashford) im Europa-League-Finale 2017.


De Ligts Rekorde und starke Leistungen haben ihn schnell in den Fokus der internationalen Größen gebracht. Ex-Coach Peter Bosz wollte ihn bereits mit zum BVB nehmen. "Der Junge macht Riesenschritte und steht vor einer wunderbaren Zukunft. Er ist sehr reif für sein Alter. Das hat er im Training gezeigt und deshalb gehört er zur ersten Mannschaft", sagte Bosz noch als Ajax-Trainer. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der 18-Jährige 33 Ligapartien - alle von Beginn an und erzielte dabei drei Tore und zwei Vorlagen.


De Ligt zu teuer für BVB und Bayern


Ein Vorgeschmack, wie komplett der Youngster schon ist. Zweikampfstark, robust, gut im Spielaufbau und torgefährlich. Ein Innenverteidiger modernster Prägung mit dem Gardemaß von 1,88 Meter. Kein Wunder, dass das Interesse vom ​BVB, den ​Bayern​Manchester City​Tottenham​FC Barcelona und zuletzt auch ​Juventus Turin verbrieft ist. De Ligt wird wohl im Sommer den nächsten Karriereschritt machen und zu einem großen Klub wechseln. Mindestens 50 Millionen Euro soll Ajax aufrufen. Zu viel für den BVB und wohl auch für die Bayern. 


​Seinen Wechselwunsch hat de Ligt laut Berichten aus der Heimat bereits der Klubführung mitgeteilt. Der Beraterwechsel von Ex-Profi Barry Hulshoff zu Mino Raiola spricht Bände. Der Italiener gilt als einer der mächtigsten Agenten im Business und als Spezialist für große Transfers. Paul Pogba, Romelu Lukaku, Henrikh Mkhitaryan und Mario Balotelli sind nur ein Auszug seiner prominenten Kundschaft. Mit Justin Kluivert hat er sich ein weiteres begehrtes Ajax-Juwel geangelt.

FBL-FRA-LIGUE1-NICE

De Ligts Berater Mino Raiola ist in der Szene be­rühmt-be­rüch­tigt.


​Gewinne einen original adidas Telstar 18 Top Replique WM 2018 Fußball! Jetzt beim kostenlosen Twitter-Giveaway mitmachen!


Die Bedingungen bei seinen möglichen Zielen hat sich de Ligt auch schon angeschaut. Der 18-Jährige war zu Besuch beim FC Barcelona. Nun hat er sich offenbar auch bei Juventus Turin genauer umgeschaut. Wie der italienischen Sportjournalist Fabrizio Romano twittert, hat de Ligt gemeinsam mit Juve-Legende Pavel Nedved die Einrichtungen der Bianconeri begutachtet und sich in der Stadt umgesehen. 

Entschieden dürfte der Transfer-Poker damit aber noch lange nicht sein. Die europäischen Top-Klubs werden wohl noch den ganzen Sommer über um das Abwehr-Versprechen feilschen. Mit Berater Raiola an seiner Seite, kann man davon ausgehen, dass de Ligts Wechsel spektakulär wird.