​Timo Werner steht kurz vor seiner ersten Weltmeisterschaft. Aufgrund seiner starken Leistungen und den Gerüchten über einen Wechsel zum ​FC Bayern sind alle Augen auf ihn gerichtet. Kurz vor dem Turnier äußerte sich Werner gegenüber Sport 1 zu den Spekulationen. 


Dabei legte der 22 Jahre alte Stürmer den Fokus eher auf die ruhigen Worte. "Es ist egal, was ich sage, denn am nächsten Tag wird entweder geschrieben, dass ich bei Bayern spiele oder nie von​ RB Leipzig weg will", erklärte Werner. Doch der Torjäger war es selber, der die Gerüchte um einen Bayern-Wechsel angefeuert hat. "Um ein Weltklassespieler zu werden, muss ich auf Klubebene wahrscheinlich in einer noch besseren Mannschaft spielen", hatte der Profi im Interview mit der Welt gesagt.

Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Final

Könnte Bayern München verlassen: Robert Lewandowski


Doch bis es soweit ist, steht erst einmal die Weltmeisterschaft auf dem Programm. Und darauf ist er komplett fokussiert, wie er verriet. "Alles was danach kommt, oder in den kommenden Jahren, ist jetzt für mich kein Thema“, sagte er. "Spätestens nach der WM kann man mich vielleicht nochmal fragen."


Werner erzielte in der abgelaufenen Spielzeit 21 Treffer in 45 Spielen und wurde in den vergangenen Tagen vermehrt als Ersatz für den abwanderungswilligen Robert Lewandowski gehandelt. Der polnische Nationalspieler wird unter anderem mit Juventus Turin, Paris Saint-Germain, Manchester United und Real Madrid in Verbindung gebracht.