​Gute Nachrichten für ganz Fußballdeutschland: nach Informationen der BILD hat Manuel Neuer für die Weltmeisterschaft in Russland vom medizinischen Team das grüne Licht bekommen und wird dementsprechend wohl am Montag in den endgültigen Kader von Bundestrainer Joachim Löw berufen. 

Demnach gab es am Sonntag eine finale MRT-Untersuchung, nachdem der Keeper am Samstag im ​Testspiel gegen Österreich (1:2) zum Einsatz gekommen war. Das Ergebnis dieser Kontrolle war, dass Neuer keine Probleme mehr an seinem linken Fuß hat und somit aus ärztlicher Sicht kein Grund für eine Nicht-Nominierung spricht. Jens Grittner, Pressesprecher des DFB, erklärte auf Nachfrage der Boulevardzeitung: „Ich kann bestätigen, dass heute – wie schon länger geplant – eine finale Kontrolle bei Manuel Neuer stattgefunden hat. Aus medizinischer Sicht ist alles bestens.“


Am späten Abend, nach dem Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel im Trainingscamp in Südtirol, findet ein finales Gespräch zwischen Neuer und Löw statt. Doch bereits vor wenigen Tagen erklärte 'Jogi', dass der Keeper des FC Bayern München definitiv mit dabei sein wird, wenn er fit ist. Diesen Eindruck machte er im Test gegen die Österreicher.