​Eintracht Frankfurt hat mit Adi Hütter einen neuen Trainer und Nachfolger für den zum FC Bayern gewechselten Niko Kovac gefunden. Neben einem neuen Coach stehen auch einige personelle Veränderungen im Kader an. Mit Marius Wolf hat ein Leistungsträger den Klub bereits in Richtung Dortmund verlassen. Medienberichten zufolge soll nun Innenverteidiger Jesus Vallejo von Real Madrid erneut ein Thema bei den Hessen sein. 


Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, könne der junge Innenverteidiger in diesem Sommer erneut ein Thema bei der ​Eintracht werden. Dem Bericht zufolge soll ​Neu-Coach Adi Hütter keine Einwände haben, das Abwehrtalent erneut zu den Hessen zu holen. In der Saison 2016/2017 spielte der 21-Jährige Vallejo bereits auf Leihbasis für die SGE und konnte über die gesamte Saison hinweg mit guten Leistungen im Abwehrzentrum überzeugen.

Nach seiner Rückkehr zum spanischen Rekordmeister und Chamions-League-Sieger Real Madrid kam er allerdings kaum zum Einsatz, bestritt in der abgelaufenen Saison lediglich zwölf PflichtspieleIn Frankfurt hofft man darum nun offenbar erneut auf seine Chance beim jungen Spanier und soll auch bereits erste Verhandlungen mit den "Königlichen" aufgenommen haben. Aktuell liegen beide Seiten aber wohl noch weit auseinander. 


Für  Vallejo dürfte es womöglich noch ein wenig früh sein, sich zu entscheiden. Womöglich will der Verteidiger erst einmal abwarten, wer denn sein neuer Coach bei den Madrilenen wird. Erfolgscoach Zinedine Zidane hatte nach dem dritten Champions-League-Sieg in Folge völlig überraschend seinen Rücktritt erklärt.