​Wenn man einem Gerücht von RMC Sport aus Frankreich Glauben schenken mag, so ist der ​FC Bayern München an Florian Thauvin von Olympique Marseille interessiert. Der 25-Jährige stand in der vergangenen Spielzeit unter anderem im Finale der UEFA Europa League und konnte in allen Wettbewerben auch mit Toren auf sich aufmerksam machen. Bei den Münchnern wäre er eine Option für die Zeit nach Arjen Robben.


Mit Franzosen auf den Flügelpositionen hat der deutsche Rekordmeister mit Franck Ribéry und Kingsley Coman bereits gute Erfahrungen gesammelt. Wird man den 25-jährigen Thauvin verpflichten und diese kleine Tradition damit fortsetzen?


Der Vertrag des Linksfußes, der überwiegend auf der rechten Seite eingesetzt wird, allerdings in der Offensive flexibel einsetzbar ist, läuft beim französischen Erstligisten noch bis zum 30.06.2021. Wird der dreimalige Nationalspieler, der auch im WM-Kader seines Landes steht, zeitnah in die bayrische Landeshauptstadt wechseln?

FBL-EUR-C3-MARSEILLE-SALZBURG

Jubelt er in Zukunft für den FC Bayern München? Der Rekordmeister scheint Interesse an Florian Thauvin zu zeigen.


Neben dem FC Bayern München sollen auch Atlético Madrid und Tottenham Hotspur am Offensiv-Star interessiert sein. Doch wie es heißt, soll Thauvin seinem Arbeitgeber zumindest noch im kommenden Sommer erhalten bleiben wollen. Dann sollen Gespräche über eine Aufstockung des Gehalts geführt werden. Thauvin absolvierte in der Spielzeit 17/18 54 Einsätze in allen Wettbewerben, schoss 26 Tore und bereitete 18 weitere Treffer vor. 


Allein in der französischen Ligue 1 bestritt er 35 Partien, erzielte 22 Treffer und legte zwölf Treffer vor. Der Dribbler, der für seinen Torabschluss und seine Schnelligkeit bekannt ist, sammelte im Laufe seiner Karriere bereits in Bastia, Lille und auch in der englischen Premier League bei Newcastle United Erfahrungen. Es bleibt abzuwarten, ob er eventuell zur kommenden Saison als Konkurrenz für Coman und Gnabry verpflichtet wird.