Beim ​FC Chelsea sitzt Trainer Antonio Conte schon seit Wochen auf gepackten Koffer. Zwar läuft der Vertrag des Italieners erst im Sommer 2019 aus, aber war der fünfte Platz in der vergangenen Premier-League-Saison deutlich zu wenig​. Lange Zeit galt ​Maurizio Sarri als künftiger Nachfolger. Nun soll jedoch Laurent Blanc der heißeste Kandidat sein. Andere Quellen berichten, dass auch Zinedine Zidane, nach seinem überraschenden Aus bei Real Madrid, in der Verlosung ist.


Sarri leitete seit 2015 die Geschicke des SSC Neapel und formte sein Team zu einer internationalen Spitzenmannschaft, die den späteren Titelsieger Juventus Turin in der abgelaufenen Saison in der Serie A lange Zeit ärgern konnte und mit 91 Punkten eine beeindruckende Saison hinlegte. Nun sucht der Italiener jedoch eine neue Herausforderung. Mit Carlo Ancelotti haben die Neapolitaner bereits einen namhaften Nachfolger gefunden.

Der geplante Wechsel des 59-Jährigen zum FC Chelsea könnte nun jedoch an den Forderungen des Vizemeisters scheitert. Nach Informationen des Guardian sollen die Italiener darauf pochen, dass die 'Blues' die Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro zahlen - schließlich endet das Arbeitspapier von Sarri erst 2019.


Einem Bericht der Daily Mail zufolge sollen die Londoner daher ein neues Ziel ausgemacht haben. Demnach soll Laurent Blanc der neue Cheftrainer werden. Vorteil bei dem Franzosen, der seit seiner Trennung von Paris Saint-Germain vor zwei Jahren ohne Verein da steht, wäre, dass er sofort und ohne Gespräche mit einem anderen Verein führen zu müssen, zu verpflichten wäre.

Sun Sport hingegen will in Erfahrung gebracht haben, dass Chelsea auch über Zinedine Zidane nachdenkt. Der 45-Jährige gab nach drei Champions-League-Titeln in Folge mit Real Madrid vor kurzem seinen Rücktritt bekannt. Dem Bericht zufolge, soll ​Chelsea-Klubchef Roman Abramowitsch ein Auge auf den Weltstar geworfen haben. Über konkrete Verhandlungen berichtet die Quelle jedoch nicht.