​In seiner niederländischen Heimat sorgte Arjen Robben nun mit einer kuriosen Aktion für Aufsehen. Der Star des FC Bayern posierte verkleidet als Johan-Cruyff-Statue in Alkmaar. Die Aktion kam natürlich einem gemeinnützigen Zweck zugute.


Da sich die Niederländer nicht auf die Weltmeisterschaft in Russland vorbereiten müssen, haben die Spieler aktuell genügend Zeit, sich anderen Sachen zu widmen. So auch Arjen Robben, der nun mit einer kuriosen Aktion für Aufsehen sorgte.



Der Flügelflitzer verkleidete sich als Statue der Fußball-Legende Johan Cruyff und posierte in der niederländischen Stadt Alkmaar. Mit Perücke ausgestattet und silberner Farbe besprüht mimte er den legendären Cruyff, der 2016 im Alter von 69 Jahren an Krebs starb. Der Erlös der Aktion soll in die Krebsforschung gesteckt werden.


Für Robben geht es danach in den wohlverdienten Urlaub. Im Anschluss geht der 34-Jährige wohl in seine letzte Saison beim FC Bayern. Unter dem neuen Coach Niko Kovac kann sich der Niederländer von Beginn an empfehlen. Viele seiner Kollegen werden noch in Russland oder im Urlaub sein. Arjen Robben kann also von Beginn an Vollgas geben - hoffentlich verletzungsfrei.