​Nach dem Wechsel von Fabinho zum FC Liverpool will nun auch ein weiterer Leistungsträger des AS Monaco den Schritt auf die Insel vollziehen. So liebäugelt Rechtsverteidiger Djibril Sidibé ebenfalls mit einem Wechsel in die Premier League. Dennoch scheint er sich nun mit Atlético Madrid über einen Transfer einig zu sein. 


Seinen Traum von England muss der französische Nationalspieler wohl zunächst begraben. Wie SFR Sport berichtet will der 25-Jährige unbedingt auf die Insel. Doch zu mehr als einem losen Interesse seitens Manchester United hat es bisher nicht gereicht. Eine Halbinsel tut es erstmal auch - dachte sich Sidibé wohl, der nun vor einem Wechsel nach Spanien steht.



Demnach berichtet die L'Equipe, dass sich der Abwehrspieler mit Europa-League-Sieger Atlético Madrid weitestgehend über einen Wechsel einig ist. Sidibé ist noch bis 2022 an den französischen Vizemeister gebunden. 25 Millionen Euro sollen die Rojiblancos bereits geboten haben, doch die Monegassen bestehen auf mindestens 30 Millionen Euro. Sicherlich wird man sich aber vor der WM  noch einigen können. 



34 Pflichtspiele absolvierte der Rechtsverteidiger in dieser Saison (drei Tore, acht Assists). Bereits im letzten Sommer stand der vermutliche WM-Fahrer im Fokus zahlreicher Top-Klubs, doch nach den Abgängen von u.a. Kylian Mbappé, Bernardo Silva und Tiemoué Bakayoko wollte das Team von der Cote d'Azur keinen weiteren Leistungsträger abgeben. Doch in diesem Sommer wird Djibril Sidibé wohl nicht mehr zu halten sein.