​2008 war Aaron Ramsey von Cardiff City zum ​FC Arsenal gewechselt und hat sich bei den 'Gunners' als Stammspieler und Leistungsträger etabliert. Auch bei den Fans ist der 27-Jährige, der mittlerweile 327 Partien für die Londoner bestritt und dabei 58 Tore schoss, äußerst beliebt. Doch der Vertrag des Mittelfeldspielers endet 2019. Nun soll ihm ein neues Arbeitspapier vorgelegt werden, wie der Telegraph berichtet.


Der Vertrag von Mittelfeldspieler Ramsey läuft zum 30. Juni 2019 aus. Demnach bestünde für die Verantwortlichen aus London in diesem Sommer die letzte Chance, Kasse mit dem Waliser zu machen. In erster Linie strebt man aber eine Vertragsverlängerung mit dem 53-maligen Nationalspieler an. Der neue Vertrag soll nicht nur Gültigkeit für die kommenden fünf Jahre haben, sondern auch eine saftige Gehaltserhöhung nach sich ziehen. Derzeit soll Ramsey etwa 110.000 Pfund pro Woche verdienen.

Arsenal v West Ham United - Premier League

Bleibt Ramsey den 'Gunners' treu? Über den Sommer wird der 27-Jährige Zeit haben, mit dem neuen Trainer zu sprechen.


Bevor es allerdings zu einem finalen Deal kommt, will Ramsey seine Optionen abwägen. Die Entscheidung wird auch von Unai Emery beeinflusst. Abhängig von den Plänen des Spaniers könnte sich Ramsey eher zu einem Verbleib beim FC Arsenal entscheiden. Da es der letzte große Vertrag in der Spielerkarriere des Profis sein wird, möchte er sicherstellen, dass es auch die richtige Entscheidung ist, die er trifft. Sollte er sich allerdings gegen ein Vertragsangebot entscheiden, so wird er wohl auf die Transferliste zum Verkauf gesetzt werden.


Da die walisische Nationalmannschaft nicht für die kommende Weltmeisterschaft qualifiziert ist, kann der Mittelfeld-Star die freie Zeit nun nutzen, um erste Gespräche mit Emery zu führen. Die Arsenal-Fans dürfen sich Stand jetzt berechtigte Hoffnungen auf einen Verbleib machen, denn die jüngsten Aussagen lassen die Vorfreude des Spielers auf die kommende Saison erahnen. Denn dieser ​sagte unter anderem, er könne es nicht abwarten, nach London zurückzukehren.