​Der Transfer von Thomas Delaney zum BVB befindet sich offenbar auf der Zielgeraden. Nachdem bereits die Sport Bild von einer ​Einigung zwischen dem Dänen und den Schwarz-Gelben berichtete, legt die Welt nach: Am Freitag soll der Deal offiziell verkündet werden.


Laut Informationen der Welt konnten sich ​Borussia Dortmund und der ​SV Werder Bremen auf eine Ablösesumme einigen: Demnach bezahlt der BVB 24 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler. Sollte Delaney mit den Dortmundern in der kommenden Saison die Champions-League-Qualifikation schaffen, würden weitere drei Millionen Euro fällig.


Eigentlich liebäugelte der 26-Jährige mit einem Wechsel in die Premier League - dort würde Delaney allerdings kaum für einen Champions-League-Teilnehmer in Frage kommen. Mit dem BVB könnte der Däne nun sogar in der Königsklasse auflaufen, was mit Sicherheit ein ausschlaggebendes Argument für einen Wechsel in den Ruhrpott darstellt.


Sollte Delaney tatsächlich bei den Schwarz-Gelben unterschreiben, dürfte ein Abschied von Gonzalo Castro oder Nuri Sahin immer näher rücken. Beide Akteure überzeugten in der abgelaufenen Saison kaum und stehen laut verschiedenen Berichten auf dem Abstellgleis.