​Der englische Fußballverband FA hat bestätigt, dass die Premier League eine Winterpause bekommt, um den Spielern eine kurze Ruhepause zu ermöglichen.


In jeder großen Liga Europas gibt es eine Winterpause. Dies kommt den Spielern oftmals sehr gelegen, denn eine Saison kann für die Top-Teams gerne mal knappe 50 Spiele beinhalten. Die körperlich stark beanspruchten Akteure nutzen die Winterpause, um ihre Reserven wieder aufzufüllen und um die zweite Hälfte der Spielzeit voll in Angriff nehmen zu können.

AFC Bournemouth v Chelsea - Premier League

Der Ball rollt in der Premier League seit Jahren auch zur Weihnachtszeit



In England gibt es diese Pause nicht und oftmals wurden Stimmen laut, dass eine Unterbrechung durchaus hilfreich wäre, vor allem für die internationalen Wettbewerbe. Eine kurze Unterbrechung des Spielbetriebs würde aber eventuell auch bedeuten, dass der in England so beliebte 'Boxing Day' nicht mehr stattfinden würde. Jener Tag, der 26. Dezember, bedeutet für die Fußballfans eine Bescherung und ist auf der Insel sehr beliebt. 

Nun konnte bestätigt werden, dass eine Winterpause ab der Saison 2019/20 in Planung ist und noch herausgefunden werden muss, wie das Ganze tatsächlich zu bewerkstelligen sei. Martin Glenn, Geschäftsführer des englischen Fußballverbandes, äußerte sich zu den Beschlüssen wie folgt: "Wir arbeiten in den letzten Jahren enger und kollaborativer denn je mit dem professionellen Spielbetrieb zusammen. Dies wird sich mit der Einführung einer Winterpause sehr bald auszahlen. Die Pause ist eine dringend benötigte Verbesserung, sowohl für unsere Vereine als auch für die englischen Nationalmannschaften. "