Manchester City's German midfielder Leroy Sane (R) lifts Manchester City's German midfielder Ilkay Gundogan as htey attend an event for fans with members of the Manchester City football team following an open-top bus parade through Manchester, northern England on May 14, 2018 to celebrate winning the 2018 Premier League title. - Manchester City set the seal on a record-breaking season by becoming the first side in English top flight history to hit 100 points with victory at Southampton on Sunday. City also added another landmark by winning the league by a record 19 points from local rivals Manchester United. (Photo by Paul ELLIS / AFP)        (Photo credit should read PAUL ELLIS/AFP/Getty Images)

Sané, Özil und Co. - Die neuen Premier-League-Marktwerte der deutschen Profis

Das Portal Transfermarkt.de hat seiner Datenbank wieder einmal ein Update unterzogen und die Marktwerte aller Premier-League-Spieler angepasst. Hier sind die neuen Marktwerte der deutschen England-Legionäre:

10. Robert Huth

Der 33-Jährige wurde altersbedingt um 50 Prozent abgewertet und besitzt nur noch einen Wert von 2,5 Millionen Euro. Der Veteran wird Leicester City in diesem Sommer verlassen und nach einer neuen Herausforderung suchen.

9. Christopher Schindler

Der Innenverteidiger schaffte mit Aufsteiger Huddersfield Town den Klassenerhalt und bekam daraufhin ein fettes Upgrade verpasst. Der 28-Jährige, der zuvor auf drei Millionen Euro geschätzt wurde, besitzt nun einen Marktwert von sechs Millionen Euro.

8. Pascal Groß

Pascal Groß wechselte vor der Saison vom FC Ingolstadt zu Brighton & Hove Albion und machte durch sieben Tore und acht Assists auf sich aufmerksam. Sein Marktwert wurde dementsprechend auf zehn Millionen Euro angehoben.

7. Loris Karius

Die tragische Figur aus dem Champions-League-Finale schmückte in den letzten Tagen die Titelseiten der Gazetten. Dass sein Marktwert um vier Millionen Euro erhöht wurde, ist da sicher kein Trost. Der Keeper ist nun zwölf Millionen Euro wert.

6. Shkodran Mustafi

Der Weltmeister spielte eine durchwachsene Saison und verpasste den Sprung in den WM-Kader von Jogi Löw. All das schlägt sich natürlich auf den Marktwert nieder. Der Innenverteidiger wurde auf 25 Millionen Euro abgewertet.

5. Emre Can

Auch Emre Can verpasste den Sprung in den WM-Kader, spielte aber trotzdem eine gute Saison. Zum Dank gab's vom Portal zwei Millionen Euro oben drauf. Der Mittelfeldspieler ist nun 30 Millionen Euro wert.

4. Antonio Rüdiger

Antonio Rüdiger steht vor seinem ersten Turnier mit der Nationalmannschaft. Verpasste der Verteidiger die EM 2016 noch verletzungsbedingt, könnte er nun sogar einen Platz in der Stammelf finden, sollte Jerome Boateng nicht rechtzeitig fit werden. Sein Marktwert wurde auf 40 Millionen Euro belassen. 

3. Ilkay Gündogan

Dass Ilkay Gündogan eine Saison verletzungsfrei durchspielt, ist keine Selbstverständlichkeit. Zudem wurde er als Stammspieler mit Manchester City Rekord-Champion. 100 Punkte holte das Team von Pep Guardiola. Eine Aufwertung der Spieler ist deshalb nur Formsache. 40 Millionen Euro ist der Mittelfeldspieler nun wert.

2. Mesut Özil

Vier Tore und neun Vorlagen sind für Mesut Özil eigentlich ein unterirdischer Wert. Da der Nationalspieler aus einer schwachen Arsenal-Truppe jedoch des öfteren herausstach, beließ es das Portal bei einem Marktwert von 50 Millionen Euro.

1. Leroy Sané

Zum Glück hat die neue Frisur keine Auswirkungen auf den Marktwert. Der Ex-Schalker wurde auf 90 Millionen Euro aufgewertet und ist somit aktuell der wertvollste deutsche Spieler. Bei der WM könnte dieser Wert gar noch steigen, sollte der Offensivmann seine Leistung auch einmal in der Nationalmannschaft abrufen können.