​Augsburgs Eigengewächs Marco Richter bleibt dem FCA erhalten! Wie die Fuggerstädter am Montagnachmittag offiziell mitteilten, verlängerte der Youngster seinen Vertrag bei den Bayern vorzeitig bis 2023. In der abgelaufenen Saison durfte der Offensivspieler sein Bundesligadebüt feiern und überzeugte mit guten Leistungen.


In der Hinrunde der Spielzeit 17/18 kam Richter meist in der 2. Mannschaft des FCA zum Einsatz, wo ihm in der Regionalliga neun Treffer in 14 Spielen gelangen. Nach der Winterpause startete Richter dann jedoch auch bei den Profis durch und erspielte sich gerade gegen Ende der Saison einen Stammplatz. In zwölf Einsätzen im Oberhaus konnte Richter sogar einen Treffer erzielen.

Diese guten Leistungen werden nun mit einem langfristigen Vertrag belohnt. "Marco Richter hat sehr großes Potential und auch in der vergangenen Saison schon bewiesen, dass er in der Bundesliga spielen kann", erklärt Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter. "Wir sind davon überzeugt, dass er seinen Weg gehen wird und freuen uns, dass wir Marco für fünf Jahre an den Verein binden konnten."


Richter, der 2012 von der Jugend des FC Bayern in die Augsburger Nachwuchsabteilung wechselte, sagt: "Der FC Augsburg ist mein Verein. Ich bin hier aufgewachsen und zum Profi geworden, deshalb freut es mich umso mehr, dass ich hier weiter an meiner Entwicklung arbeiten kann. Das Umfeld passt perfekt zu mir und ich möchte noch viele Erfolge gemeinsam mit der Mannschaft feiern."