Nachdem zuletzt erste Gerüchte um den brasilianischen Linksverteidiger am Borsigplatz auftauchten, berichtet die italienische Tuttosport nun, dass der BVB sein Werben um den 24-Jährigen intensiviert und Verhandlungen mit Inter Mailand führt.


Zunächst waren es nur lose Gerüchte, die sich um Borussia Dortmund und den Brasilianer Dalbert rankten. Jetzt scheint die Sache konkreter zu werden. Neben dem Bedarf, den die Schwarz-Gelben auf den Außenverteidigerpositionen haben, dürfte ein weiterer Grund für ein konkretes Interesse auch bei Lucien Favre liegen.


Der neue Trainer des BVB kennt den 24-Jährigen bereits aus seiner Zeit in Nizza, wo Dalbert in der Saison 2016/17 noch unter Vertrag war. Dort zeigte er unter dem Schweizer Übungsleiter dermaßen gute Leistungen, dass Inter den Südamerikaner für 20 Millionen Euro kaufte. In der Serie A konnte er sich aber nicht so recht durchsetzen, so dass ein Wechsel nach Dortmund im Bereich des Möglichen liegt.


Allerdings seien die beiden Parteien laut dem italienischen Blatt noch weit auseinander. Während die Italiener einen Verkauf bevorzugen, ist der Revierklub zunächst nur an einem Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption interessiert. In der abgelaufenen Saison absolvierte Dalbert 16 Pflichtspiele für die Nerazzurri.