​Die abgelaufene Saison ist zwar noch nicht lange her, doch die Bundesligisten sorgen frühzeitig für Planungssicherheit für die kommende Spielzeit 2018/2019. Nachdem bereits einige Klubs ihre Termine für den Sommer terminiert haben, präsentierte ​Bayer 04 Leverkusen seinen Plan. 


Wie die Werkself in einer Pressemitteilung bekanntgab, starten die Spieler am 5. Juli mit leistungsdiagnostischen Tests in den Katakomben der BayArena. Daraufhin folgen dann die ersten Trainingseinheiten.

Das erste Testspiel soll am 18. Juli um 18 Uhr gegen den Kreisligisten SV Roßbach/Verscheid ausgetragen werden. Am 21. Juli geht es um 15 Uhr gegen die Sportfreunde aus Siegen, am 24. Juli gegen den Wuppertaler SV. Ein großer Testspielgegner ist damit noch nicht gefunden, wobei der Klub ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass Erweiterungen des Vorbereitungsplanes folgen werden, Änderungen zudem nicht ausgeschlossen werden können.


Bislang nur ein Trainingslager


Das erste und bisher einzige Trainingslager findet Ende Juli statt. Da sollten spätestens auch alle Spieler, die mit bei der Weltmeisterschaft in Russland dabei sind, wieder bei den Leverkusenern trainieren. Vom 29. Juli bis 5. August bezieht Bayer 04 ein Trainingslager in Zell am See in Österreich.


Nach der ersten Pokalrunde Mitte August wird sich dann am 19. August die Mannschaft im Neulandpark in Leverkusen vorstellen. Die Fans können sich so einen ersten Eindruck von möglichen Neuzugängen verschaffen und die Jungs für die Saison motivieren.