Christian Pulisic wird schon seit vielen Jahren eine große Zukunft prophezeit, weswegen ihm zahlreiche elitäre Topklubs ​immer mal wieder Avancen machen. Der US-Boy betont jedoch erneut, sich an der Strobelallee enorm wohlzufühlen.


Im Gespräch mit ESPN FC erläutert Christian Pulisic, wie es ihm bei ​Borussia Dortmund ergeht. „Ich bin hier die ganze Saison über glücklich gewesen. Ich liebe es noch immer Fußball zu spielen, das ist das Wichtigste. Jetzt freue ich mich einfach auf eine schöne Sommerpause“, so der Youngster. An die Schwarz-Gelben ist der Flügelsprinter noch bis 2020 gebunden.


Bevor es für Pulisic in den Sommerurlaub geht, steht noch eine Partie mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft auf dem Plan. Am 28. Mai kommt es in Pennsylvania zum Duell mit der Auswahl Boliviens. Bei den US-Boys hat Pulisic bereits seit längerer Zeit den Status als Führungsspieler.

FBL-US-BORUSSIA-LAFC

Christian Pulisic steht bei zahlreichen Klubs auf der Liste



Doch der ihm aufgelegte Schlüsselrolle gerecht zu werden, ist für den 19-Jährigen nicht immer einfach. Da er nicht gerade die „extrovertierteste Person der Welt“ sei, habe Pulisic einige Probleme. Trotz seines Alter hat er aber schon viele Länderspiele (20) absolviert. „Den anderen einfach mal zu sagen, dass es in CONCACAF-Spielen nicht immer darauf ankommt den besseren Fußball zu spielen, sondern es mehr zu wollen und zu kämpfen.“ Das habe er bei der Qualifikation „definitiv gelernt“.


In Dortmund hat man ebenfalls Großes mit Pulisic vor. Der US-Boy soll in den kommenden Jahren eine zentrale Rolle spielen, was die Verantwortlichen zuletzt immer wieder betonten. Sollte er den Avancen der Topklubs wie ​Real Madrid auch in Zukunft widerstehen können, blüht ihm im BVB-Dress eine schillernde Zukunft.