​​RB Leipzig hat am Freitag eine weitere Personalie bekannt gegeben: Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat eine vorzeitige Vertragsverlängerung unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft bis zum Jahr 2023.


Neben Ralf Rangnick ist Oliver Mintzlaff einer der wichtigsten Personen im RB-Imperium und wird von den Bossen entsprechend geschätzt. Nun hat der 42-Jährige eine langfristige Vertragsverlängerung unterschrieben, die bis zum Jahr 2023 läuft.



"Ich freue mich sehr über meine Vertragsverlängerung und das mir entgegengebrachte Vertrauen", wird Mintzlaff in der offiziellen Mitteilung der Leipziger zitiert. "Wir haben hier mit unserem noch so jungen Klub, unseren großartigen Fans sowie einer unglaublich fußball- und sportbegeisterten Stadt tolle Voraussetzungen, uns weiter nachhaltig zu entwickeln und unsere bisherigen Erfolge zu bestätigen - und möglichst auch auszubauen. Und dabei werden wir auch in Zukunft an unserer klaren Philosophie festhalten."


Mintzlaff hat in den kommenden Jahren Großes mit RB Leipzig vor und traut dem Mateschitz-Klub zu, in Zukunft auch in Europa eine große Rolle zu spielen: "RB Leipzig hat aus meiner Sicht alles, um perspektivisch ein echter Top-Klub zu werden", erklärt Mintzlaff.