​Die Vorbereitungen für die 2. Bundesliga laufen beim ​1. FC Köln weiterhin auf Hochtouren. Am Donnerstagnachmittag haben die Geißböcke den Transfer von Benno Schmitz bekannt gegeben, der von RB Leipzig an den Rhein wechselt.


Nach der Verpflichtung von ​Niklas Hauptmann gibt Köln den nächsten Transfer bekannt: Mit Benno Schmitz hat Armin Veh seinen Wunschspieler für die Position des Rechtsverteidigers gefunden. Der 23-Jährige wird mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet, über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen - nach BILD-Infos liegt die Ablöse bei rund1,5 Millionen Euro. Den Ausschlag für einen Köln-Wechsel habe die Aussicht auf einen Stammplatz gemacht, erklärt Schmitz.


"Mir war wichtig, zu einem Club zu wechseln, in dem ich regelmäßig spielen und mich entwickeln kann", wird Schmitz im offiziellen Statement auf der Homepage vom 1. FC Köln zitiert. "Darüber hinaus ist der 1. FC Köln ein absoluter Traditionsverein mit leidenschaftlichen Fans in einer tollen Stadt. Ich bin daher sehr froh, dass es mit dem Wechsel nach Köln geklappt hat und kann es kaum erwarten, mit meinem neuen Team loszulegen."


Sportchef Veh freut sich auf seine Neuverpflichtung: "Benno ist ein sehr talentierter Spieler mit Ruhe am Ball, sauberer Technik und einer guten Spieleröffnung. Wir trauen ihm zu, dass er sich bei uns durchsetzen und die Lücke auf unserer rechten Abwehrseite schließen kann.“