​Genauso wie Real Madrid hat der FC Liverpool für das Champions-League-Finale am Samstagabend 24 Spieler nach Kiew mitgenommen. Neben dem zuletzt verletzten Emre Can hat Manager Jürgen Klopp auch drei Youngster nominiert. 

Curtis Jones, Nat Phillips und Rafa Camacho​​ werden an der endgültigen Vorbereitung der Engländer auf das wichtigste Spiel der Saison teilnehmen, für den 18er Kader wird es aber wahrscheinlich nicht reichen. Klopp muss für die Partie sechs Namen aus der Liste streichen. 


Emre Can hat derweil gute Chancen auf einen Bank-Platz. Der deutsche Nationalspieler, der es nicht in den vorläufigen WM-Kader der Truppe von Jogi Löw geschafft hat, laborierte in den vergangenen Monaten an anhaltenden Rückenbeschwerden. Can konnte aber relativ schnell ins Teamtraining zurückkehren und sich somit für einen letzten Einsatz vor dem wahrscheinlichen Wechsel zu Juventus Turin empfehlen.  


Im Gegensatz zu ​Real Madrid musste ​Liverpool im Vorfeld der Partie drei wichtige Spieler abschreiben. Alex Oxlade-Chamberlain, Joe Gomez und Joel Matip sind bereits seit einiger Zeit nicht einsatzfähig und werden erst bei der Vorbereitung auf die neue Saison ins Training zurückkehren.