Nach dem Abstieg mit den roten Teufeln hat Christoph Moritz eine neue sportliche Bleibe gefunden. Der Mittelfeldspieler schließt sich zur neuen Saison ablösefrei dem Hamburger SV an.


Mit dem ​1. FC Kaiserslautern ist er vor wenigen Tagen in die dritte Liga abgestiegen, beim ​Hamburger SV soll er nun helfen, den direkten Wiederaufstieg klar zu machen. Christoph Moritz hat sich zur kommenden Saison den Elbestädtern angeschlossen. Da sein Vertrag in der Pfalz auslief, ging der Wechsel ablösefrei über die Bühne. In der Hansestadt hat er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben.


HSV-Kaderplaner Johannes Spors erklärt dazu auf der Internetseite der Hamburger: „Christoph Moritz ist ein Fußballer mit hohem technischen Niveau und einer herausragenden Mentalität, der zudem über reichlich Erst- und Zweitliga-Erfahrung verfügt. Er wird eine echte Verstärkung für uns sein.“


Auch der 28-jährige Mittelfeldmann erklärt nach der Unterschrift: „Ich bin von dem Weg, den mir die Verantwortlichen aufgezeigt haben und den der HSV gehen will, absolut überzeugt. Vor uns liegt eine schwere Aufgabe, aber ich freue mich auf diese Herausforderung und werde meine Erfahrung auf und neben dem Platz bestmöglich einbringen, damit wir unsere Ziele erreichen.“