Wie die 'Gunners' inzwischen offiziell bekanntgaben, wird der ehemalige Trainer von Paris Saint-Germain in der nächsten Saison an der Seitenlinie des FC Arsenal stehen. Zwei Spieler sollen unter seiner Regie eine besondere Rolle spielen.


Seit der Bekanntgabe von Arsène Wengers Rücktritt beim FC Arsenal, kursierten zahlreiche Gerüchte über einen möglichen Nachfolger. Bis vor einigen Tagen waren Massimiliano Allegri von Juventus Turin, sowie Mikel Arteta, Co-Trainer bei Manchester City, Favorit auf den Posten. Eine Überraschung war der Name Unai Emery, dem ehemaligen Trainer von Paris Saint-Germain. Aller Überraschung zum Trotz wurde Emery binnen kürzester Zeit offiziell als neuer Trainer des FC Arsenal bekanntgegeben. 


So schnell kann es in der Welt des Fußballs also gehen. Unai Emery ist dabei sogar eine gute Wahl des Vereins, auch wenn die Entscheidung vielleicht ein wenig überhastet erscheint. Der Spanier kann mit seinen 46 Jahren bereits viel Erfahrung auf Top-Niveau und einige Titel vorweisen. Er gewann unter anderem mit dem FC Sevilla dreimal hintereinander die Europa League und erst diese Saison die Meisterschaft mit PSG. Desweiteren ist er bekannt dafür, mit einem begrenzten Budget arbeiten zu können und das Beste aus dem Kader rauszuholen, den er besitzt. 


Arsenal v Burnley - Premier League

Pierre-Emerick Aubameyang wird eine zentrale Rolle unter Emery spielen


Dies liegt vor allem an seiner unglaublich akribischen Arbeit, seinen tiefgehenden Analysen seiner Spieler und den Spielern seines Kontrahenten. Er verlangt seinem Kader alles ab und es ist genau dies, was der FC Arsenal braucht, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.


Wie genau die Spieleranalysen Emerys ausfallen, konnte die Vereinsführung des FC Arsenal selbst erleben. Es kam ans Licht, dass vor zwei Wochen ein Treffen zwischen Emery und den Verantwortlichen der 'Gunners' zustande kam, dabei soll der Spanier eine höchst akkurate und vor allem tiefgehende und weit zurückreichende Analyse von jedem Spieler präsentiert haben. Diese Analysen nutzte er, um bereits seine Vorstellung des neuen Kaders und der Spielweise präsentieren zu können. 


Arsenal v West Ham United - Premier League

Auch Aaron Ramsey wird eine besondere Rolle zuteil


Das Wunschsystem soll dabei zwei Spieler in den Fokus rücken. Der Waliser Aaron Ramsey und der Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang sollen zentrale Rollen in der Mannschaft einnehmen, welche Rolle genau ist allerdings nicht bekant. 


Ramsey ist dafür bekannt, als typsicher 'Box-to-Box Midfielder' mit unglaublicher Ausdauer der Motor des Teams zu sein und ist überall auf dem Platz zu finden. Neben Defensivarbeit leistet er auch mit seinem Passpiel im Aufbau Hilfe und strahlt mit seinen Läufen hinter die Abwehrreihen des Gegners stets Torgefahr aus. Elf Tore und zwölf Vorlagen in der abgelaufenen Spielzeit sprechen für sich.


Pierre-Emerick Aubameyang sollte aus seiner Dortmunder Zeit bestens bekannt sein. Sein unwiderstehlicher Antritt gepaart mit seinem enormen Höchsttempo machen ihn zu einem brandgefährlichen Stürmer, insbesondere für Konterfußball mit schnellem Umschaltspiel. Der Gabuner erzielt aber auch die meisten seiner Tore innerhalb des Strafraums und wird Arsenal als typischer 'Fox in the box' dienlich sein. Er erzielte seit seiner Ankuft im Winter zehn Tore in 14 Spielen und legte vier weitere Treffer auf.