Nach einem Jahr Abstinenz qualifizierte sich ​FC Schalke 04 wieder für einen internationalen Wettbewerb. Trainer Domenico Tedesco verfolgt bereits einen genauen Plan, wie er die Mehrbelastung seiner Spielern steuern möchte.


Erstmals in seiner noch jungen Trainerkarriere wird Domenico Tedesco in der kommenden Saison an einem internationalen Wettbewerb teilnehmen. Als Vizemeister der Bundesliga qualifizierte sich Schalke 04 ​für die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase. Im Gegenzug bedeutet dies Dreifachbelastung aus Meisterschaft, Pokal und internationalem Geschäft.


Von einer Belastung in diesem Sinne will Tedesco jedoch nichts wissen. Der Fußballfachmann spricht in der Sport Bild vielmehr von einem „Dreifachbonus. Wichtig ist die Entwicklung der Mannschaft, wir haben noch Luft nach oben. Das gilt für viele Bereiche.“ Tedesco führt die verschiedenen Arten den Anreise sowie Auswahl der Getränke- und Essensauswahl auf.

FBL-GER-BUNDESLIGA-SCHALKE-FRANKFURT

Schalkes Erfolgscoach Domenico Tedesco


„Es gibt Bereiche, die wir optimieren oder künftig anders angehen müssen. Wie steuern wir das Training?“, so Tedesco weiter. Durch die Teilnahme an der Champions League stünden nicht mehr so viele Einheiten wie noch in der vergangenen Saison zur Verfügung. „Darum müssen wir die Vorbereitung intensiver nutzen.“


Die Knappen steigen am 1. Juli wieder in den Trainingsalltag ein. Einen Tag später geht es auf eine zehntägige Promo-Tour nach China. Im Trainingslager im österreichischen Mittersill (29. Juli – 6. August) steht ein Testspiel gegen Schwarz-Weiß Essen (21. Juli) an. Im Anschluss testet ​Schalke gegen Tedescos Ex-Klub Erzgebirge Aue (29. Juli).