​Der SV Wehen Wiesbaden verstärkte sich am Dienstag mit dem zweiten Spieler vom 1. FC Kaiserslautern. Auf den zuvor ausgeliehenen Maximilian Dittgen folgt nun Giuliano Modica, der einen Vertrag plus Option erhält. 

​​Modica wird also genauso wie sein Ex-Klub künftig in der dritten Liga spielen. Sein bis 2020 laufender Vertrag in Kaiserslautern verlor mit dem Abstieg seine Gültigkeit, wodurch der abgebende Verein keine Ablösesumme erhält.


Der 27-jährige argentinische Innenverteidiger absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit lediglich sechs Pflichtspiele für die FCK-Profis. Zuvor stand er bei Dynamo Dresden, den Kickers Offenbach und Eintracht Frankfurt unter Vertrag.