Der FC Augsburg hat sich den ersten Neuzugang für die neue Saison gesichert! Julian Schieber kommt im Sommer ablösefrei von Hertha BSC und unterschreibt einen Vertrag bis 2021. Top-Stürmer Alfred Finnbogason​ erhält somit endlich seinen erhofften Back-Up. 

​​Denn in der vergangenen Saison musste FCA-Cheftrainer Manuel Baum beim Ausfall des Isländers auf provisorische Lösungen zurückgreifen und unter anderem Michael Gregoritsch in der Sturmspitze aufbieten. Lediglich Shawn Parker bot sich als echte Alternative für die Neun an.


"Mich freut es sehr, dass der FC Augsburg mir das Vertrauen gibt, in den kommenden drei Jahren hier auf Torjagd zu gehen. Ich möchte dabei helfen, dass der FCA weiterhin so erfolgreich in der Bundesliga bestehen kann", sagte Schieber nach seiner Vertragsunterschrift. 


Schieber, der in dieser Saison verletzungsbedingt nur drei Kurzeinsätze absolvierte, hat in seiner Karriere 156 Bundesliga-Spiele bestritten und dabei 26 Tore geschossen. Seit seinem Engagement beim 1. FC Nürnberg vor acht Jahren konnte er nie wirklich verletzungsfrei auf seine alte Form zurückgreifen. Nun könnte der 29-jährige Mittelstürmer wieder aufblühen.