Kurz nachdem der FC Ingolstadt die Verpflichtung von Benedikt Gimber verkündete, bestätigte der Zweitligist den Abgang von ​Max Christiansen. Der 21-jährige gebürtige Flensburger wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Seine nächste Station ist noch unklar. 

"Nach ausführlicher Analyse ist es für beide Seiten der richtige Schritt", erklärte Ingolstadts Sportdirektor Angelo Vier diese Maßnahme. Christiansen, der Anfang Januar 2015 für 500.000 Euro von Hansa Rostock verpflichtet wurde, absolvierte in der letzten Saison 17 Pflichtspiele für die Profimannschaft der 'Schanzer'.​​


Der Mittelfeldspieler durchlief alle Junioren-Teams der deutschen Nationalmannschaft von der U17 bis zur U21. "Max benötigt für seine Entwicklung neue Impulse und auch wir wollen unseren geplanten Umbruch weiter vorantreiben", so Vier abschließend.