Jannes Horn ist weiter im Gespräch bei RB Leipzig. Die Roten Bullen waren schon zu Jahresbeginn am Linksverteidiger des 1. FC Köln interessiert. Der U21-Nationalspieler besitzt beim Effzeh noch einen Vertrag bis 2022 - und wäre wohl dementsprechend teuer. Im Gegenzug steht Benno Schmitz vor einem Wechsel von RB nach Köln.


​Bahnt sich da ein Spielertausch zwischen dem ​1. FC Köln und RB Leipzig an? Während Rechtsverteidiger ​Benno Schmitz vor einem Wechsel an den Rhein steht, könnte Jannes Horn im Gegenzug nach Leipzig wechseln. 


Am zweifachen U21-Nationalspieler war RB schon in der vergangenen Winterpause interessiert, nachdem sich Marcel Halstenberg das Kreuzband gerissen hatte. Kurz vor Rückrundenstart hatte FC-Sportchef Armin Veh ​zu Jahresbeginn aber noch abgewunken. Nach Kölns Abstieg in die zweite Liga und dem Verbleib von Jonas Hector könnte sich die Ausgangslage nun geändert haben.

Horn selbst hatte zuletzt angedeutet, dass weiterhin Kontakt nach Leipzig bestünde. Der 21-Jährige war vor der Saison für sieben Millionen Euro aus Wolfsburg gekommen, konnte sich beim Effzeh aber nicht vollends durchsetzten. 15 Pflichtspiele absolvierte der Linksverteidiger im Köln-Trikot. Nach dem geplatzten Wechsel zu den Bullen kam Horn ​in der Rückserie zu lediglich drei Einsätzen


Laut transfermarkt.de beträgt Horns Marktwert derzeit vier Millionen Euro. Bei den Geißböcken besitzt er noch einen langfristigen Vertrag bis 2022. Köln wird den Abwehr-Youngster daher wohl nur weit über Marktwert verkaufen und mindestens die gezahlte Summe an den VfL Wolfsburg kassieren wollen.