Dass sich die Fußballklubs des Red-Bull-Imperiums gerne auch mal untereinander bereichern, ist ein offenes Geheimnis. Tyler Adams, aktuell noch in Diensten der New York Red Bulls, steht offenbar kurz vor einem Wechsel zu RB Leipzig. Seine Ankunft wird wohl dennoch auf sich warten lassen.


Bevor der Wechsel zu ​RB Leipzig vollzogen wurde, spielte das Trio bestehend aus Konrad Laimer, Naby Keïta und Stefan Ilsanker für das österreichische Farmteam aus Salzburg. Das Imperium des Getränkeherstellers aus Fuschl am See erstreckt sich über den ganzen Globus – so auch bis nach New York.


Von den dort beheimateten Bulls zieht es Tyler Adams demnächst wohl nach Leipzig. Der Wechsel des US-Amerikaners nach Deutschland sei praktisch beschlossene Sache, schreibt der kicker. Der Youngster werde seinen Dienst in Leipzig wahrscheinlich aber erst nach Saisonende der Major League Soccer antreten.

Chivas v New York RB - CONCACAF Champions League 2018

Tyler Adams (l.) steht vor dem Wechsel nach Leipzig



Adams könnte in Sachsen nach und nach zum Keïta-Ersatz reifen. Obwohl der defensiv zentrale Mittelfeldspieler erst 19 Jahre alt ist, überzeugt Adams sowohl im Spielaufbau als auch mit einer gewissen körperlichen Robustheit. In der angelaufenen Saison kommt er für die Bulls auf 14 Einsätze.


Keïta zieht es zum Trainingsstart des ​FC Liverpool an die Anfield Road. Bitter hierbei für die Leipziger: Da Eintracht Frankfurt das Pokalfinale gegen den FC Bayern ​mit 3:1 gewann, rutschten die Roten Bullen in die Europa-League-Qualifikation ab – und kassieren im Zuge dessen „nur“ noch 60 Millionen Euro Ablöse für Keïta.