Eintracht Frankfurt sorgte am Samstagabend für eine waschechte Pokal-Sensation. Im Finale zwangen ​die Hessen den FC Bayern München ​mit 3:1 in die Knie. Für SGE-Sportvorstand Fredi Bobic war es im 40. Anlauf der erste Sieg gegen den deutschen Rekordmeister. Der Ex-Profi hatte für die Leistung der Spieler viele lobende Worte übrig und hob besonders die Mentalität der Mannschaft hervor. 


"Wir haben das gezeigt, was wir vorher aus voller Überzeugung angekündigt hatten", wird Bobic von Goal zitiert. Die Mannschaft habe einen Kampf abgeliefert und Mentalität gezeigt. "Die Jungs haben um jeden Millimeter auf dem Platz gekämpft. Sie haben sich auch das Glück erkämpft, was man in solchen Spielen auch braucht", erklärte der 46-Jährige, der von einer "unglaublichen Willensleistung" sprach. 

"​​Wenn ich an den abgeblockten Schuss von Hasebe denke, wenn ich an Abraham denke, der über den ganzen Platz bis zur Eckfahne läuft. Das war unglaublich", schwärmte der Sportvorstand. "Wir wollten es mehr als die Bayern. Das Gefühl hatte ich die ganze Zeit."


Ein besonderes Lob hatte Bobic für Ante Rebic übrig, der dank seiner beiden Treffer zum großen Pokal-Helden avancierte. "Das zweite Tor war unfassbar. Das war eine wahnsinnige Energieleistung", so der Ex-Profi. "Gefühlt hat er Mats Hummels in dieser Situation zehn Meter abgenommen. Wie er da durchgegangen ist, war unglaublich." 

Eintracht Frankfurt Celebrates Winnning The DFB Cup

Fredi Bobic, David Abraham, Niko Kovac und Alex Meier (v.l.n.r.) bei der Ankunft in Frankfurt


Mit seinem Treffer zum 2:1 sorgte der kroatische Nationalspieler für die Vorentscheidung, ehe der eingewechselte Mijat Gacinovic in der Nachspielzeit den Deckel drauf machte. "Das war ein Lauf, bei dem sich das ganze Stadion erhoben hat. Das war dieser epochale Moment, in dem du wusstest, hier wird gerade Geschichte geschrieben", betonte Bobic. "Wir haben uns das verdient, weil wir im letzten Jahr gegen Dortmund nicht das Quäntchen Glück hatten."