​Der 1. FC Köln bastelt nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga bereits kräftig am Kader für die Mission Wiederaufstieg und hat nach der Verpflichtung von Lasse Sobiech und Louis Schaub nun einen weiteren Neuzugang ins Auge gefasst. Medienberichten zufolge sollen die Domstädter an Youngster Niklas Hauptmann von Dynamo Dresden interessiert sein und ihn gerne in diesem Sommer an den Rhein lotsen wollen. 


Wie die BILD berichtet, soll es bereits seit längerem Kontakt zwischen dem "Effzeh" und dem 21-jährigen Mittelfeldspieler geben. Darüber hinaus habe sich der nach der Relegation nach Köln wechselnde Holstein-Kiel-Coach Markus Anfang bereits mit dem Dynamo-Profi getroffen, um über einen eventuellen Transfer zu sprechen.

SG Dynamo Dresden v 1. FC Union Berlin - Second Bundesliga

Steht angeblich ganz oben auf dem Wunschzettel des 1. FC Köln: Niklas Hauptmann 



Dem Bericht nach ist der 1. FC Köln bereit, Hauptmann in diesem Sommer zu verpflichten. Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von angeblich 1,7 Millionen Euro ist es ihm möglich, die Dresdner trotz eines noch bis Sommer 2020 gültigen Vertrags vorzeitig zu verlassen. 


Neben der deutlich besseren Aussicht auf Bundesligafußball in den kommenden Jahren würde der Mittelfeldstratege mit einem Wechsel zurück in seine Geburtsstadt kehren. Aus der Vergangenheit ist der Name Hauptmann ebenfalls bekannt am Geißbockheim, Vater Ralf spielte in den 90er Jahren einst 179 mal für den "Effzeh" und trug drei Jahre lang sogar die Kapitänsbinde. In Köln könnte das Talent langfristig Matthias Lehmann ersetzen, der sich mit seinen 34 Jahren längst im Herbst seiner Karriere befindet und im Sommer womöglich in seine letzte Saison als Fußballprofi startet.