​Eigentlich galt der Transfer von Andrés Iniesta nach Asien, entweder nach Japan oder China, als beschlossene Sache. Doch nun lässt ein Gerücht aus der englischen Premier League aufhorchen, das den geplanten Deal des Welt- und Europameisters platzen lassen könnte. Wie Yahoo berichtet, könnte Iniesta spielender Co-Trainer von Pep Guardiola werden, sollte Mikel Arteta als neuer Arsenal-Coach vorgestellt werden.


Andrés Iniesta soll als favorisierter Kandidat von Pep Guardiola gehandelt werden, wenn es um die Co-Trainerrolle bei Manchester City geht. Mikel Arteta, der jetzige Assistenztrainer Guardiolas, wird als Favorit auf die Trainernachfolge von Arsène Wenger bei den "Gunners" gehandelt. Sein Abschied könnte noch in diesem Monat folgen, sodass Iniesta nach seinem Abschied vom FC Barcelona diesen Job übernehmen könnte.


Arteta verließ den FC Arsenal als Spieler im Jahr 2016 und soll sich dementsprechend offen gegenüber einer Rückkehr auf die Trainerbank bei den Londonern zeigen. Andrés Iniesta hingegen würde in Manchester auf seinen alten Weggefährten Pep Guardiola treffen. Gespräche finden zwischen beiden Parteien bereits statt. Der 34-Jährige scheint von einem Deal nicht abgeneigt zu sein und käme mit der Empfehlung von acht Meisterschaften und vier Champions-League-Trophäen nach Manchester.

Barcelona's coach Josep Guardiola (R) re

Erneute Zusammenarbeit? Iniesta ist als Co-Trainer von Pep Guardiola in Manchester im Gespräch



Mit einer solchen Rolle beim amtierenden englischen Meister könnte Iniesta indes zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Einerseits wäre er immer noch in der Lage, Fußball auf hohem Niveau zu spielen, ohne aufgrund seiner gleichzeitigen Tätigkeit als Trainer einem hohen Leistungsdruck ausgesetzt zu sein. In Manchester würde er mit Sicherheit ebenfalls lukrativ entlohnt werden, ohne dafür zig tausend Kilometer von seiner Familie entfernt sein zu müssen. In dieser Hinsicht würde selbst dessen Aussage, mit einem möglichen Engagement dem FC Barcelona nicht als Gegner in die Quere kommen zu wollen, in den Hintergrund rücken.


Der Sportbuzzer berichtet indes von einem Transfer zum Podolski-Klub Vissel Kobe, wo Iniesta 25 Millionen Euro pro Jahr verdienen soll. Japan oder Manchester? Eine Entscheidung wird in Kürze fallen.