​Am Freitagvormittag bestätigte Tottenham Hotspur den Verkauf von Keanan Bennetts an Borussia Mönchengladbach. Der 19-jährige Youngster ist nicht nur eine Investition in die Zukunft, sondern auch die mögliche Lösung für die Lücke auf der linken defensiven Außenbahn der Gladbacher.  

​​Bennetts erhält vom Bundesliga-Klub einen Profivertrag bis 2022 und soll direkt bei den Profis in der kommenden Saison angreifen. Der U19-Nationalspieler Englands kann auf dem linken Flügel auch im Mittelfeld oder in der Offensive eingesetzt werden, zudem planen ihn die Gladbacher laut Sportdirektor Max Eberl für weitere Positionen in der Angriffs-Abteilung ein. 

​​Bennetts erklärte seine Entscheidung für den Wechsel zu den 'Fohlen' wie folgt: "Borussia ist eine große Mannschaft in Deutschland. Ich freue mich auf die Atmosphäre im BORUSSIA-PARK, die Stimmung hier ist riesig."


Die Borussen trauen dem gebürtigen Londoner "den Sprung in die Bundesliga zu und freuen uns, dass er sich für Borussia entschieden hat", so Eberl. Die Mutter von Bennetts stammt aus Hamburg, wodurch er auch die deutsche Sprache beherrscht. Er spielte sogar in der U15 und U16 für die DFB-Junioren. 


Bennetts war in der vergangenen Saison einer der besten Spieler der U23 Tottenhams und verzeichnete in 32 Pflichtspielen 17 Torbeteiligungen. Nach den guten Erfahrungen mit Reece Oxford kann man durchaus auch von ihm den Durchbruch in der Bundesliga erwarten.