​Der in den Medien angekündigte Wechsel von Takuma Asano zu Hannover 96 ist fix. Dies bestätigte der Klubboss von Hannover 96 Martin Kind gegenüber dem Sportbuzzer. Der japanische Nationalspieler kommt aber nur auf Leihbasis für ein Jahr.

"Wir werden ihn für ein Jahr ausleihen", erklärte Kind. "Die sportliche Leitung hat ihn positiv beurteilt."​​ Asano wird nach seinem zweijährigen Leihgeschäft beim VfB Stuttgart somit aufs Neue bei einem Bundesliga-Klub für kurze Zeit unterkommen.


Interessant ist Asano für die Hannoveraner vor allem aufgrund seiner Variabilität in der Offensive, da er als Mittelstürmer, hängende Spitze sowie auf dem Flügel zum Einsatz kommen kann. In dieser Abteilung wird man im Sommer mit Charlison Benschop und Felix Klaus zumindest zwei Spieler verlieren. Kenan Karaman und Jonathas könnten folgen.


Asano war eineinhalb Jahre lang fester Bestandteil der Offensiv-Rotation Stuttgarts, wurde jedoch vom neuen Trainer Tayfun Korkut komplett aussortiert. Der 23-jährige Spieler des FC Arsenal besticht vor allem durch seine Schnelligkeit und Laufstärke, fußballerisch weist er allerdings noch Defizite vor.