​Rechtsverteidiger Jean Zimmer, der vor der Saison als Leihspieler vom VfB Stuttgart kam, soll in den kommenden Tagen fest von Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verpflichtet werden. Der 24-Jährige war Stammspieler auf der rechten Seite der Düsseldorfer und so ein wichtiger Bestandteil in der Aufstiegsmannschaft der Fortuna. 


Zimmer kam in der abgelaufenen Saison zu 31 Einsätzen vor allem auf der rechten Abwehrseite und bildete so zusammen mit Ayhan, Hoffmann und Gießelmann die Abwehrkette des Zweitligameisters. Darüber hinaus konnte er vier Vorlagen liefern. 


Zimmer kommt aus der Jugend des 1.FC Kaiserslautern, entwickelte sich dort bereits in jungen Jahren zum Stammspieler und wechselte 2016 zum VfB Stuttgart. Dort konnte er sich allerdings nicht durchsetzen, weshalb er im vergangenen Sommer an die Fortuna verliehen wurde. Bei Friedhelm Funkels Düsseldorfern wurde er schnell zum Leistungsträger. 

Trotz seiner guten Leistungen in der zweiten Liga wird Zimmer nicht nach Stuttgart zurückkehren. Das dürfte vor allem an den Neuverpflichtungen des VfB für die neue Saison liegen. Mit Pablo Maffeo für zehn Millionen und Borna Sosa für acht Millionen Euro holte man bereits zwei neue Außenverteidiger. Maffeo, der wie Zimmer offensiver Rechtsverteidiger ist, ist mit seiner zweistelligen Millionenablöse Rekordtransfer der Stuttgarter. 


Deshalb hat VfB-Manager Reschke laut ​RP Online bereits angekündigt, dass man nicht mit Zimmer plane. Allerdings gebe es noch weitere Anfragen für den Spieler. Dennoch scheint die Fortuna als jetziger Verein von Zimmer in der Pole Position, weshalb der Transfer in den kommenden Tagen unter Dach und Fach gebracht werden soll. 

Fortuna Duesseldorf v MSV Duisburg - Second Bundesliga

Die Fortuna arbeitet damit am Erstligakader für die neue Saison. Denn neben Zimmer gibt es noch weitere Spieler, die in dieser Saison von anderen Klubs ausgeliehen und bei Düsseldorf Leistungsträger waren. 


Dabei wären vor allem Mittelfeldspieler Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach mit neun direkten Torbeteiligungen und Takashi Usami vom FC Augsburg mit acht Toren für die Fortuna zu nennen. Stürmer Benito Raman, der von Standard Lüttich ausgeliehen war und in dieser Saison zehn Tore für die Düsseldorfer erzielte, wurde unterdessen bereits fest verpflichtet. 


Die Fortuna wird deshalb noch einige Arbeit in den Kader für die kommende Saison investieren müssen, um in der 1. Liga eine schlagfertige Mannschaft zur Verfügung zu haben. Die Verpflichtung von Jean Zimmer stellt einen ersten Schritt auf diesem Weg dar.