​Der 1. FC Kaiserslautern konnte am Donnerstagmittag Vollzug bei einem weiteren Neuzugang für die nächste Saison vermelden. Elias Huth kommt im Sommer von Hannover 96 und unterschreibt bei seinem neuen Verein einen Vertrag bis 2021.

​​Huth verbrachte die vergangene Saison leihweise bei Rot-Weiß Erfurt, wo er in 39 Pflichtspielen 12 Torbeteiligungen verzeichnete. Der 21-jährige Mittelstürmer konnte jedoch trotz dieser Leistungsträger-Rolle den Abstieg in die Regionalliga nicht verhindern.  


"Ich freue mich, für einen traditionsreichen Verein wie den 1. FC Kaiserslautern zu spielen. Ich möchte zusammen mit dem Verein unsere gemeinsamen Ziele erreichen und bin stolz, jetzt ein Lautrer zu sein", sagte Huth zu seinem Wechsel nach Kaiserslautern.


FCK-Sportdirektor Boris Notzon beschrieb den Neuzugang des Zweitliga-Absteigers wie folgt: "Mit Elias Huth verpflichten wir einen jungen, entwicklungsfähigen Stürmer, der während seiner Leihe in Erfurt seine Qualitäten in der Dritten Liga bereits nachgewiesen hat. Elias ist ein laufstarker, handlungsschneller und abschlussstarker Offensivspieler, der über gute physische Voraussetzungen und eine gute technische Ausbildung verfügt."