​Gestern Abend deutete er im Finale der UEFA Europa League seinen Markt- und Stellenwert für Atlético Madrid einmal mehr an: Antoine Griezmann traf gegen Olympique Marseille gleich doppelt und machte die 'Colchoneros' so zum Europa-League-Sieger. Der Franzose wird allerdings schon länger mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Die spanische Zeitung AS berichtet nun von Maßnahmen bzw. Versprechungen der Madrilenen, um ihren Top-Star zu halten.


Von diversen spanischen Medien wurde der kokettierte Wechsel von Antoine Griezmann zum FC Barcelona bereits als fix vermeldet. Demnach werden die Katalanen die vertragliche Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro ziehen, um den 27-Jährigen nach Katalonien zu lotsen. Doch in der spanischen Hauptstadt hat man den Kampf um Griezmann offenbar noch nicht aufgegeben. Seitens der Vereinsführung soll es verschiedene Argumente und Herangehensweisen geben, um den Offensiv-Star doch von einem Verbleib zu überzeugen.

FBL-FIFA-AWARDS-COMBO

Griezmann, der Top-Verdiener: Bei Atlético soll er 20 Millionen Euro netto verdienen. In Spanien sahnen nur Messi und Ronaldo mehr ab.



Seit über einem Monat verhandeln die Vertragsparteien nun schon über die finanziellen Säulen eines neuen Vertrags. Um ihre Wertschätzung auszudrücken, bereiten die Verantwortlichen ein Angebot in neuen Dimensionen vor. Der 51-malige Nationalspieler Frankreichs soll bis zu 20 Millionen Euro netto bei Atlético Madrid verdienen und das Gesicht des Klubs werden. Mit diesem Gehalt würde er wohl nur von den Weltstars Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar übertroffen werden.


Zudem habe man dem Franzosen für die kommende Spielzeit 2018/19 versprochen, dass man die besten Spieler des Kaders halten werde und sich gleichzeitig um hochkarätige Neuverpflichtungen bemühen wird. Sollte es Griezmann auf Trophäen abgesehen haben, so sei Atlético Madrid die richtige Adresse, sollen ihm die Verantwortlichen klar gemacht haben. Neben dem gestrigen Erfolg in der UEFA Europa League gewann er im Dress von Atlético bisher allerdings nur die Supercopa im Jahr 2014. Neben dem bald vollendeten neuen Stadion soll ihn auch ein neuer moderner Trainingskomplex neben dem Stadion von einem Verbleib überzeugen.

Olympique de Marseille v Club Atletico de Madrid - UEFA Europa League Final

Von den Fans und den Mannschaftskollegen verehrt: Gibt Griezmann dies für ein Engagement bei Barça auf?



Letzten Endes könnte bei der Entscheidung von 'Griez' auch sein Stellenwert innerhalb der Mannschaft und bei den Fans eine Rolle spielen. Während er in der spanischen Hauptstadt verehrt und entsprechend gewürdigt wird, hätte er es beim FC Barcelona im Angesicht der dortigen Hierarchien schwer, ein ähnliches Standing zu erlangen. Mit Dembélé, Coutinho oder Suárez sind ähnlich talentierte bzw. hochklassige Spieler vorhanden. Das Kapitänsamt liegt indes fest in den Händen von Lionel Messi, Sergio Busquets und Gerard Piqué. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Nummer 7 des Simeone-Teams entscheiden wird.