​Ernesto Valverde hat seine erste Saison als Trainer des FC Barcelona hinter sich gebracht und dies durchaus mit Erfolg. Mit großem Vorsprung wurde man vorzeitig spanischer Meister, auch die Copa del Rey gewann die Mannschaft klar und verdient mit 5:0 gegen den FC Sevilla. Einzig und allein das verpatzte Rückspiel gegen den AS Rom im Viertelfinale der UEFA Champions League trübt den Eindruck einer beinahe perfekten Saison. Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu lobte den 54-Jährigen nun in den höchsten Tönen.


Die spanische Zeitung Mundo Deportivo berichtete von einem Vortrag des Präsidenten im Rahmen einer Zeremonie im Auditorium 1899 mit dem Senat des Klubs. Dabei brachte der Vereinspräsident vor der ersten Mannschaft des FC Barcelona seine Zufriedenheit mit Ernesto Valverde zum Ausdruck. "Valverde hat das Vertrauen aller gewonnen, er hat eine großartige Saison abgeleistet. Ich würde seine hervorragende Leistung gerne vor der Mannschaft würdigen. Wir haben die beste Liga der Welt mit großem Vorsprung gewonnen", so Bartomeu weiter.

Levante v Barcelona - La Liga

Lob vom Vereinspräsident: Ernesto Valverde holte in seiner ersten Saison als Barça-Trainer das Double


Der FC Barcelona steht bislang mit 90 Punkten auf dem ersten Platz der Tabelle und könnte die Saison folglich mit 93 Punkten abschließen. Atlético Madrid liegt bislang mit 78 Punkten, also 12 Punkten Rückstand auf dem zweiten Tabellenplatz. Der FC Barcelona hätte zudem die Chance auf eine ungeschlagene Saison in der Liga gehabt. Am vergangenen Spieltag musste man sich UD Levante in einem kuriosen Auswärtsspiel allerdings mit 4:5 geschlagen geben.


Bartomeu ergänzte seine Ausführungen über den Trainer, der noch ein Jahr beim Verein unter Vertrag steht, sollte es nicht zu einer Vertragsverlängerung kommen. "Ich würde gerne einen Blick zurück werfen. Vor einem Jahr mussten wir mit dem Abgang von Neymar umgehen, wir haben den Supercup verloren und Ernesto Valverde hatte gerade erst begonnen." Am 20. Mai wird die Mannschaft von Valverde gegen Real Sociedad daheim das letzte Saisonspiel der aktuellen Spielzeit bestreiten.