​Die TSG 1899 ​Hoffenheim hat die abgelaufenen Bundesligasaison auf einem überragenden dritten Tabellenplatz beendet und wird somit in der Champions League starten. Damit man in der "Königsklasse" nicht zum Kanonenfutter wird, hat man nach den Abgängen von Mark Uth und Serge Gnabry im Kraichgau bereits vorgesorgt und sich mit den Offensivspielern Leonardo Bittencourt vom 1. FC Köln und Werder-Leihgabe Ishak Belfodil von Standard Lüttich verstärkt. Mit Karl Toko Ekambi von SCO Angers steht nun ein weiterer Offensivmann kurz vor der Verpflichtung. 


Wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet, soll zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Stürmer Karl Toko Ekambi vom französischen Erstligisten SCO Angers weitestgehend Einigkeit bestehen. Demnach soll sich der 25-Jährige schon bald den Kraichgauern anschließen, um die Offensive zur neuen Saison mit Blick auf die Dreifachbelastung aus Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League zu verstärken. 


FBL-LIGUE1-ANGERS-CAEN

Hat sich mit einer starken Saison und vielen Toren in den Fokus einiger europäischer Klubs gespielt: Angers-Torjäger Karl Toko Ekambi 



Als Ablöse für den Kameruner steht eine Summe von etwa 15 Millionen Euro im Raum. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der Nationalspieler 17 Tore in wettbewerbsübergreifend 38 Pflichtspielen in Frankreich. Zuletzt soll auch Spanien-Klub FC Villarreal an den Diensten des gebürtigen Parisers interessiert gewesen und mit einem Angebot über 16 Millionen Euro vorstellig geworden sein. Weitere Interessenten sollen angeblich Olympique Marseille sowie Vereine aus China sein. Bei den Westfranzosen steht Ekambi derzeit noch bis Sommer 2020 unter Vertrag.