Eden Hazard gehört ohne Zweifel zu den besten Spielern der englischen Premier League ​und war auch in dieser Saison wieder eine der wenigen Konstanten in einer insgesamt enttäuschenden Mannschaft des FC Chelsea. Damit der Belgier den "Blues" auch in Zukunft noch lange erhalten bleiben, planen die Verantwortlichen eine Vertragsverlängerung. Der Nationalspieler soll Medienberichten zufolge allerdings erst den Sommer abwarten wollen, ehe er sich entscheidet.


Wie der Telegraph berichtet, will der 27-Jährige abwarten, welche Spieler der FC Chelsea in diesem Sommer verpflichtet, ehe er selbst über seine Zukunft entscheidet. "Ich warte auf neue Spieler für die nächste Saison. Wir werden sehen. Ich möchte gute Spieler, weil ich die Premier League in der neuen Saison gewinnen will." Die "Blues" haben die Premier-League-Saison unter Coach Antonio Conte nur auf dem fünften Tabellenplatz beendet und somit die Champions League verpasst. 

Chelsea v Tottenham Hotspur - Premier League

Wünscht sich Verstärkungen bei den "Blues": Superstar Eden Hazard



Der Belgier betonte zwar zuletzt auch noch, dass er glücklich sei und nicht immer zwingend in der Königsklasse spielen müsse, dennoch steht er bei anderen Vereine nach wie vor hoch im Kurs. Vor allem beim spanischen Rekordmeister Real Madrid wird der Linksaußen immer wieder als Nachfolger für den mittlerweile 33-jährigen Cristiano Ronaldo ins Gespräch gebracht. Der Chefcoach der "Königlichen", Zinedine Zidane, soll zudem schon lange ein großer Fan von Hazard sein und ihn nur allzu gerne nach Madrid lotsen wollen. 


Um einem Abgang vorzubeugen, wollen die Londoner den aktuell noch bis 2020 laufenden Vertrag mit dem Superstar verlängern. Dafür ist man angeblich bereit, ihm mehr als 300.000 Pfund pro Woche zu bezahlen. Hazard selbst wolle sich bei seiner Entscheidung jedoch nicht unter Druck setzen lassen, da sein nächster Deal mit 27 Jahren vielleicht schon sein letzter lukrativer sein könnte. "Deshalb nehme ich mir Zeit, es ist eine große Entscheidung. Ich werde über viele Dinge nachdenken müssen." In der laufenden Saison bestritt der Edeltechniker wettbewerbsübergreifend 51 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm 16 Tore und 13 Vorlagen.