​Wie der FC Everton am heutigen Mittwoch bekanntgab, trennen sich die 'Toffees' von ihrem aktuellen Cheftrainer Sam Allardyce. Der 63-Jährige hatte das Traineramt im November 2017 übernommen und die Mannschaft, die zwischenzeitlich auf dem 13. Tabellenplatz verharrte, stabilisiert. Nun folgt die Entlassung, die auch mit dem umstrittenen Spielstil des Trainers zusammenhängen könnte.


Der FC Everton beendete die gerade zu Ende gegangene Spielzeit in der englischen Premier League auf dem achten Tabellenplatz. Den Verantwortlichen und Fans war dies anscheinend nicht genug: Allardyce wurde von den Fans des Vereins für seinen unattraktiven Spielstil kritisiert. In der offiziellen Mitteilung des Vereines heißt es nur, man sei Allardyce dankbar für die Stabilität, die er dem Klub nach seiner Ankunft verliehen habe.

FBL-ENG-PR-WEST HAM-EVERTON

Ist seinen Trainerjob beim FC Everton los: Sam Allardyce.



Aufgrund der nachhaltigen Planungen des Vereins sei man nun allerdings zu der Entscheidung gekommen, im Sommer einen neuen Cheftrainer zu verkünden. Allardyce trainierte in seiner Trainerkarriere bereits zahlreiche und diverse englische Klubs. Nach seinem Engagement bei Crystal Palace hatte er vor seiner Anstellung beim FC Everton bereits sein Karriereende als aktiver Vereinstrainer angekündigt, bevor er den Trainerjob dann doch übernahm.


Der frühere Verteidiger begann seine Trainerkarriere bei Vereinen wie Blackpool, Notts County und den Bolton Wanderers in den 90er Jahren. Nach seinen acht Jahren bei den Wanderers von 1999 bis 2007, war er für Newcastle United, Blackburn Rovers, West Ham United und den AFC Sunderland verantwortlich. 2016 trainierte er die englische Nationalmannschaft.