​Am Montag gab die TSG 1899 Hoffenheim bekannt, dass Leonardo Bittencourt dank einer Ausstiegsklausel vom 1. FC Köln an den Neckar wechselt. Nun berichten Medien, dass die Sinsheimer an einem weiteren Akteur interessiert sein sollen und ihren Kader weiter verstärken wollen. 


Nach Informationen der BILD haben die Verantwortlichen um Trainer Julian Nagelsmann den Offensivmann Borys Tashchy vom MSV Duisburg auf dem Zettel. Demnach sei der Mittelstürmer das nächste Transferziel von Hoffenheim. Der Vertrag von Tashchy läuft nur noch ein Jahr, es wäre somit die letzte Möglichkeit für den MSV, noch einmal ordentlich Geld für den Ukrainer abzusahnen. 




Tashchy wechselte im vergangenen Sommer ablösefrei vom VfB Stuttgart in die zweite Liga nach Duisburg. Dort überzeugte er mit starken Leistungen und konnte sich in 33 Pflichtspielen an 15 Toren der Zebras beteiligen. Ein guter Wert, der auch in Sinsheim nicht verborgen blieb. 


Mit Serge Gnabry, der nach seiner Leihe zurück zum FC Bayern geht, und Mark Uth, der zum FC Schalke 04 wechselt, verlassen zwei wichtige Offensivspieler den Klub. Mit Leonardo Bittencourt ist nun zumindest eine Position neu besetzt worden, doch ein Mittelstürmer fehlt noch. Ob die Qualität von Tashchy für die Champions League reicht, ist fraglich. Deshalb scheint ein Transfer unwahrscheinlich, vor allem da man mit Adam Szalai noch einen weiteren Back-Up auf der Bank hat.