​Englands Nationalspieler dürfen knapp einen Monat vor Beginn der Weltmeisterschaft Urlaub im Ausland machen. Im Anschluss werden sich die Akteure wieder zum Trainingslager einfinden, um sich für das Turnier vorzubereiten.


Die Spieler der englischen Nationalmannschaft dürfen sich auf eine Woche Urlaub im Ausland freuen. Nationaltrainer Gareth Southgate gab dies nun bekannt. Dies beinhaltet auch lange Flüge nach Übersee und ist somit eine Lockerung der alten Vorschrift, die noch unter Roy Hodgson galt. Der ehemalige Trainer Englands forderte, dass die Spieler vor großen Turnieren im Lande bleiben sollten, um nicht allzu abgelenkt zu sein und den Fokus zu verlieren.

Die Spieler gaben dabei freiwillig ihre Pässe ab, um eine Ausreise unmöglich zu machen. Grund für dieses Unterfangen war ein Skandal um Wayne Rooney, der vor der Europameisterschaft 2012 in Las Vegas für Aufruhr sorgte und dem Glücksspiel und dem Alkohol verfiel.


Gareth Southgate will hingegen, dass sich die Spieler entspannen um den Kopf frei zu bekommen. Und so sind bis auf die Spieler des FC Liverpool, dem FC Chelsea und Manchester United alle anderen für eine Woche komplett freigestellt. Die Spieler der genannten Vereine bereiten sich auf das anstehende Champions League-Finale und das FA Cup-Endspiel vor.

FBL-ENG-PR-TOTTENHAM-LEICESTER

Harry Kane freut sich, mehr Zeit mit seinem Sohn verbringen zu können



Harry Kane freut sich über die verdiente Pause und deutete bereits an, auf die Bahamas zu fliegen, um dort ein wenig Golf zu spielen und seinem Körper eine Pause zu gönnen. 

"Wir bekommen ab jetzt eine Woche bis wir uns mit den anderen Jungs treffen. Ich werde verreisen, ein wenig Golf spielen und entspannen und den Kopf klarkriegen. Ich werde in dieser Woche in Form bleiben und freue mich darauf, danach hart zu trainieren und für die Testspiele bereit zu sein", so Kane.


"Eine Woche ist genau die richtige Zeit. Es ist nicht zu viel Zeit um körperlich abzubauen, doch es ist genug Zeit um sich sich geistig zu erholen. Ich werde also ein wenig Zeit am Strand mit der Familie verbringen und entspannen. Körperlich werde ich ein wenig ins Fitnessstudio gehen aber nicht zu viel. Sobald wir uns wieder zusammenfinden werde ich dann genug Zeit haben um mich in Form für die Weltmeisterschaft zu bringen."