Am Mon​tag verkündete der ​VfB Stuttgart, neben der Verpflichtung von fünf Neuzugängen, auch die ​Vertragsverlängerung mit Linksverteidiger Emiliano Insua. Der Argentinier bleibt den Schwaben somit noch mindestens bis zum Sommer 2020 erhalten. Auf Instagram postete der Routinier im Anschluss einen Beitrag, in dem er seine tiefe Verbundenheit zu den Stuttgartern zum Ausdruck brachte.


Der 28-Jährige wechselte im Sommer 2015 von Atletico Madrid und konnte beim 4:1-Kantersieg gegen die Bayern sein 100. Spiel im Dress mit dem roten Brustring feiern. In seinem Beitrag bezeichnete er den Verein als seine Heimat und erklärte, dass ihm der Klub gezeigt habe, "dass es einen Ort gibt, an dem man sich wie zu Hause fühlen kann."

Neben dem Präsidenten, dem Trainerstab und dem Sportvorstand dankte der Verteidiger auch insbesondere seinen Mitspielern, "ohne deren Hilfe dies nicht möglich gewesen wäre". Vor allem imponiert dem Linksfuß aber die treue Anhängerschaft des VfB. "Sie haben dazu beigetragen, dass ich mich als Argentinier immer stärker mit dem Trikot identifiziere und den Brustring in jedem Spiel mit Herz und Seele verteidige", so Insua.


Damit seien die Anhänger ein wichtiger Faktor für seine Vertragsverlängerung bei dem Verein gewesen, bei dem er sich im Laufe seiner Karriere "am wohlsten gefühlt habe". Abschließend bedankte sich der Südamerikaner noch bei seiner Familie, die ihn bei jeder Entscheidung unterstützen und es somit erst ermöglichen, dass er "am Ende des Tages alles auf dem Platz geben" kann.